Elternberatung vor einvernehmlicher Scheidung

gesetzlicher Hintergrund - § 95 Abs 1a AußStrG

Seit dem 1. Februar 2013 sind die Parteien einer einvernehmlichen Scheidung verpflichtet vor Abschluss oder Vorlage einer Regelung der Scheidungsfolgen, dem Gericht zu bescheinigen, dass sie sich über die spezifischen aus der Scheidung resultierenden Bedürfnisse ihrer minderjährigen Kinder bei einer geeigneten Person oder Einrichtung beraten haben lassen. Ohne eine derartige Beratung ist es seitdem nicht mehr möglich sich einvernehmlich scheiden zu lassen.

Angebot von EHLESO Familienservice

Fast alle Kinder leiden unter der Trennungssituation ihrer Eltern. Es ist wichtig, dass die Eltern ihren Kindern von Beginn an gemeinsam zur Seite stehen, um diese - für alle Beteiligten - neue Situation positiv zu bewältigen.

Schwerpunkte

  • Was geht in meinem Kind/meinen Kindern vor?
  • Das Leben nach der Trennung
  • Patchworkfamilien (z.B. wie können Feste zukünftig gefeiert werden, wann binde ich den neuen Partner ein ...)
  • Ablauf der Besuchskontakte
  • Wie kann ich meinem Kind Schutz in der Krise bieten?

Facebook

Standorte Österreich