Interdisziplinäre Frühförderung & Familienbegleitung

Kurzbeschreibung

Die Interdisziplinäre Frühförderung und Familienbegleitung unterstützt Minderjährige und ihre Familie unter Einbezug des gesamten Umfeldes sowie unter Einbindung von Professionalisten. Dabei wird auf einen möglichst frühen Einsatz innerhalb der Familie geachtet. Durch Einbezug der Familienmitglieder bzw. der Bezugspersonen soll ermöglicht werden, dass die die Familien/ die Bezugspersonen die jeweilige Situation besser bewältigen können. Hauptsächlich findet die Betreuung in dem Wohnumfeld der Minderjährigen statt.

Grundsätze der Förderarbeit / Familienbegleitung

Im Bereich der pädagogischen Förderarbeit: Im Bereich der Familienbegleitung:

Ziel

Eine wesentliche Aufgabe der Interdisziplinäre Frühförderung und Familienbegleitung liegt somit darin präventiv wirksam zu arbeiten, um Primär- sowie Sekundärbehinderungen rechtzeitig abfangen zu können, sie stellt Hilfe zur Selbsthilfe dar, schafft ein Feld für Lernprozesse, Handlungs- und Erfahrungsmöglichkeiten, unterstützt die Persönlichkeitsbildung und Fähigkeiten in den zu betreuenden Familien.

Zielgruppe und Dauer

Die Zielgruppe umfasst Minderjährige von 0 bis 6 Jahren bzw. maximal noch weitere drei Monate nach Schuleintritt.
Eine Fördereinheit dauert im Normalfall 1 ½ Stunden, und wird einmal pro Woche durchgeführt.

Interdisziplinäre Frühförderung und Familienbegleitung wird eingesetzt z.B. bei


Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte von Montag bis Freitag zwischen 09:00 bis 18:00 Uhr unter ☎ +43 676 663 05 93
(Frau Mag. (FH) Nina Rozinski) oder per Mail unter info@ehleso.at.

zurück